Fragen?

Hier haben wir für unsere Patienten die häufigsten Fragen beantwortet. Sollte jedoch hier Ihre Frage nicht vorhanden sein, sprechen Sie uns bitte einfach an.

Wie oft soll eine Zahnreinigung durchgeführt werden?

Es ist abhängig von der individuellen Belagssituation und den zuvor ermittelten Erkrankungsrisiken. Im Normalfall 1-2 mal pro Jahr, Dauer ca. 1 Stunde. Auch Kinder und Jugendliche mit einer festen Zahnspange während der kieferorthopädischen Behandlung wird empfohlen eine Zahnreinigung durchführen zu lassen.

Wieviel kostet eine Zahnreinigung? (PZR)

Die Kosten sind abhängig von der Schwierigkeit dem damit verbundenen Zeitaufwand und der Anzahl der Zähne. Die PZR ist nicht im Leistungskatalog der gesetzl. Krankenkassen enthalten, obwohl diese als medizinische notwendige Massnahme anerkannt ist und inzwischen auch von einigen gesetzl. Krankenkassen bezuschusst wird. Informieren Sie sich bei Ihrer Kasse.

Lohnt sich denn eine PZR überhaupt?

Ja, denn die Hygieneassistentin erreicht mit ihren professionellen Werkzeugen Bereiche an den Zähnen, welche man mit der häuslichen Zahnpflege nicht erreicht. Das Risiko für Karies, Zahnfleischerkrankungen und Mundgeruch wird reduziert. Ein weiterer positiver Effekt der PZR ist die Entfernung der Verfärbungen durch Tee, Kaffee, Rotwein, oder Zigaretten.

Wie oft muss ich im Jahr zum Zahnarzt und warum?

Mindestens 1x jährlich (Forderung der gesetzlichen Krankenkasse zur Führung des Bonusheftes). Besser ist ein halbjährlicher Zahnarztbesuch, um eventuelle Erkrankungen an Zahnfleisch und Zahn rechtzeitig zu erkennen.

Wie entsteht Karies?

Mehrere Faktoren müssen zusammentreffen:
Bakterien im Mund, treffen über einen längeren Zeitraum auf Zucker aus der Nahrung,
die Bakterien verwandeln in dieser Zeit den Zucker in Säure, welche dann den Zahnschmelz angreift.

Ab wann muss ein Kind zum Zahnarzt?

Spätestens mit Ende des zweiten Lebensjahres sollten Sie mit Ihrem Kind einmal den Zahnarzt aufsuchen. Nicht enttäuscht sein, wenn Ihr Kind nicht gleich beim ersten Mal die Zähnchen kontrollieren lässt. Manche Kinder brauchen mehrere Versuche. Aber Zähneputzen ab dem ersten Zahn.

Was mache ich bei einem Herpes?

Als Auslöser gelten die Herpes simplex Viren, mit welchen man sich meistens schon im Kindesalter infiziert. Bei Stress oder geschwächtem Immunsystem können die Herpesviren ausbrechen. Im Mund nennt man das dann eine Aphthe. Eine schnelle Schmerzfreiheit können wir Ihnen mit Hilfe unseres Lasers bieten.

Ist Amalgam schädlich?

Amalgam ist ein Stressfaktor für unser Immunsystem, enthält Quecksilber und muss extra entsorgt werden. Leider ist es immer noch die Kassenleistung. Wir beraten Sie gern zu Alternativen.

Wann kann ich nach einer Zahnextraktion wieder essen?

Spätestens dann, wenn die Betäubung komplett verschwunden ist und Sie keine anderen Anweisungen erhalten haben.

Putzen elektrische Zahnbürsten besser als Handzahnbürsten?

Diese Frage ist eindeutig mit JA zu beantworten. Es kommt natürlich darauf an, die richtige zu kaufen. Wir beraten Sie dazu gern.